Häufig gestellte Fragen

Hier beantworten wir Ihnen alle Fragen rund um das Produkt ROKASAN® und dessen Einbau:

 

 

Frage: Wie muss ich den Untergrund säubern?

Antwort: Der Untergrund sollte besenrein sein und es sollten alle lockeren und losen Mörtelbrocken entfernt werden.


Frage: Gibt es für die Reinigung des Untergrunds spezielle Mittel?

Antwort: Nein, ein Handbesen und eine Kehrschaufel reichen vollkommen.


Frage: Empfiehlt der Hersteller ein bestimmtes Reinigungsmittel?

Antwort: Nein.


Frage: Muss der Untergrund trocken sein?

Antwort: Ein trockenen des Untergrundes ist nicht nötig, solange es sich um normales Kondensat handelt.


Frage: Kann ich ROKASAN® verwenden, wenn schon Schimmel da ist?

Antwort: Setzten Sie sich mit uns in Verbindung und wir beraten Sie bezüglich einer Vorbehandlung, welche die vorhandenen Schimmelsporen vor dem Einbau abtötet.


Frage: Woher weiß ich, ob in meinem Rollladenkasten genug Platz für ROKASAN® / ROKASAN® Premium ist?

Antwort: Sie öffnen den Rollladenkasten und messen bei hochgezogenem Rollladen den Abstand zwischen Wand und Rollpanzer.


Frage: Was ist der Unterschied zwischen ROKASAN® und ROKASAN® Premium?

Antwort: ROKASAN® Premium besteht aus einer neu entwickelten, variablen Polymer-Membrane. Diese sorgt für einen witterungsunabhängigen Feuchtetransport sowohl zur Kastenaußenseite wie zur Raumseite hin. Dies ist enorm wichtig, denn nur so kann evtl. vorhandenes Kondensat gezielt aus dem Kasten entweichen. Bauschäden und Gesundheitsrisiken, wie Schimmelbildung, können gezielt verhindert werden.


Frage: Was unterscheidet ROKASAN® von anderen Dämm-Materialien?

Antwort: ROKASAN® ist leicht zu verarbeiten, kann direkt am Einbauort mit einem Messer zugeschnitten werden, ist äußerst flexibel und macht beim Einbau keinen Schmutz. Durch die unterschiedlichen Materialdicken und –aufbauten kann jeder Kasten durch die Kombination von ROKASAN® und Zusatzdämmung in einem Arbeitsgang gedämmt werden. Frage: Wie lange dauert der Einbau durchschnittlich? Antwort: Dies hängt natürlich sehr stark von der Geschicklichkeit und der Übung des Handwerkers ab. Bei etwas Übung mit dem Umgang des Materials kann man jedoch von ca. 30 Minuten für einen normalen Rollladenkasten mit einer zweilagigen Dämmdicke von 30 mm und einer Breite von 1,00 m ausgehen.